Seite aus dem Gästebuch von St. Chrischona Repro: M. Hofferberth

Sammlung Rappard-Zeller

1889-1907

Umfang: 2 Kartons

Akzessionsdatum: 1996

Findmittel: unverzeichnet

Signatur: 8SL 003

Der Schweizer Missionar Carl Heinrich Rappard (1837-1909) leitete seit 1868 die Pilgermission St. Chrischona bei Basel. Er war verheiratet mit der erwecklichen Schriftstellerin Dora Rappard geb. Gobat (1842-1923), Tochter des evangelischen Bischofs in Jerusalem. Sie übersetzte u.a. Lieder aus der englischen Evangelisationsbewegung. Zum kleineren Teil enthält die Sammlung Kleinschriften über die Geschichte der württembergischen Familie Zeller.

Inhalt: Gästebuch von St. Chrischona mit Einträgen, z.T. Zeichnungen aller Hausgäste (Juli 1889-Dezember 1907); handschriftliche Kladde der Dora Rappard mit Prosa- und Lyrikexzerpten, z.T. mit Tagebuchcharakter (März 1894-Juni 1898); Bücher von Dora Rappard; Kleinschriften über die Familie Rappard; Veröffentlichungen des Martinszeller Verbandes

Literatur: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon Bd. VII (1994), Sp. 1361f.