Hilfsprediger Klaus Lohmann in Uniform der Kriegsmarine, 1941 Foto: ohne Angaben

Pfarrer Klaus Lohmann

1935-1939

Umfang: 1 Karton

lfd. Nummern: 5

Akzessionsdatum: 1985

Signatur: 7NL 091

Klaus Heinrich Lohmann (1910-2002) schloss sich früh der BK an. Das Vikariat leistete er in Barmen (1.10.1935-30.9.1937) bei Pfarrer Schlingensiepen und in Offenbach/Glan (1.10.1937-3.4.1938) bei Pfarrer Algayer ab. Die erhaltenen, atmosphärisch sehr dichten Tagebücher dokumentieren ferner noch teilweise die Hilfsdienstzeit in Waldbröl (April 1938) und Trier (April 1938-30.6.1941), wo er häufig mit der Gestapo in Konflikt geriet. Nach dem Krieg war Lohmann Pfarrer in Bergneustadt, Düsseldorf und Bad Godesberg.

Inhalt: Tagebücher 1935-1939.

Ergänzende Archivbestände: Pers. 51 L 133.