Pfarrerfamilie Lange (Halberstadt)

1748-1946

Umfang: 2

lfd. Nummern: 170

Findmittel: 1983

Signatur: 7NL 057

Pfarrerfamilie Lange (Halberstadt) PDF KB

Das Familienarchiv der Halberstädter Theologenfamilie Lange ist über Pfarrer Joachim Lange (1895-1975) ins Rheinland gelangt. Herausragende Mitglieder der Familie sind Adolph Gottlob Lange (1778-1831), Professor an der Sächsischen Landesschule Schulpforta, und sein Sohn Martin Hugo Lange (1818-1895), Domprediger in Halberstadt. Letzterer hat auch Gedichte geschrieben, die unter dem Pseudonym "Martin" gedruckt und zum Teil auch vertont worden sind. Dessen Sohn Siegfried(gest. 1945) war gleichfalls Domprediger, einer seiner Söhne war Joachim Lange.

Inhalt:

  • Adolph Gottlob L.: Druckschriften zur Geschichte von Schulpforta; Manuskripte und Notizen zu philologischen und pädagogischen Themen; Familiengeschichte (z. T. 18. Jh.); Briefe.
  • Martin Hugo L.: Predigten 1846-1893 (40 Jahresbände); Bibelstunden; Gedichte 1838-1890; Briefe; Tagebuch der Ehefrau Meta Lange geb. Gerlach 1870-1871.
  • Siegfried L.: Tagebücher 1905-1945; Feldpostbriefe seiner Söhne 1914-1918.
  • Joachim L.: Pfarrstellensuche 1945-1946.

Literatur: ADB 17 (1883), S. 620f. (Art. Adolph Gottlob Lange); J. Grapheion: Martin Hugo Lange weiland Domprediger zu Halberstadt. Ein Lebensbild, Halberstadt 1909.