Superintendent Wilhelm Rott

1929-1966

Umfang: 3 Kartons, Korrespondenz aus 8SL 045 Nr. 461, Nachlassteil in Boppard

Akzessionsdatum: 1991

Findmittel: unverzeichnet

Signatur: 7NL 024B

Wilhelm Rott (1908-1967) war zunächst Hilfsprediger in Mülheim/Ruhr und Studieninspektor in Finkenwalde. 1937-1943 hatte er eine Berliner Pfarrstelle inne, 1946 wechselte er in die Kirchengemeinde Koblenz. Von 1959 an bis zu seinem Tod war er Superintendent des Kirchenkreises Koblenz.

Inhalt: Vorlesungsmitschriften; Rundfunkandachten und Morgenfeiern im Südwestfunk (1946-1957); Notizen zu Religionsunterricht, VHS-Kursen, Bibelarbeiten; Exzerpte aus Fachliteratur; Predigtvorbereitungen; Pfarrerkalender.

Ergänzende Archivbestände: Pers. 51 R 166; EZA Berlin, Best. 600/66 (Wilhelm Rott, Laufzeit 1930-1939).