Anlässlich seines 60. Geburtstags empfängt Präses Gerhard Brandt Kardinal Joseph Höffner, 1981 Foto: H. Lachmann

Präses D. Dr. h.c. Gerhard Brandt

1983, 1985-1988

Umfang: 3 Kartons

Findmittel: unverzeichnet

Signatur: 6HA 038M

D. Dr. h.c. Gerhard Brandt (1921-1999) wurde in Breslau geboren. Nach Kriegsgefangenschaft und Theologiestudium wurde er 1954 Landespfarrer für die Schulwochen- und Primanerarbeit und 1959 Pfarrer an der Kreuzkirche in Bonn. 1971 wählte ihn die Landessynode als Oberkirchenrat in die Kirchenleitung, wo die Jugendarbeit, Studentengemeinden und die Theologenausbildung zu seinen Aufgabengebieten gehörten. Ab 1976 war er theologischer Dirigent und von 1981 bis 1989 Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland.

Inhalt: Korrespondenzfragmente.

Verluste/Lücken: Der überwiegende Teil der Handakten ist Anfang der 90er Jahre vor der Abgabe an das Archiv unzulässigerweise vernichtet worden.