Arbeitstagung des Rheinischen Pfarrfrauendiensts mit Pfarrer Josten, 1951 Foto: ohne Angaben

Rheinischer Pfarrfrauendienst

1935, 1950-1999

Umfang: 9 Karton

lfd. Nummern: 42

Findmittel: 2016

Signatur: 5WV 016M

Rheinischer Pfarrerfrauendienst PDF 45 KB

Der Rheinische Pfarrfrauendienst wurde 1935 von Pfarrerehepaar Hans und Lotte Josten gegründet. Seit 1955 wurde er von einem ehrenamtlichen Leitungskreis aus Pfarrfrauen geführt.

Er sollte die spezifische Situation der Frau des Pfarrers in ihrer Vielfalt zur Sprache bringen und die Pfarrfrauen und -bräute für ihre verantwortungsvolle Aufgabe zurüsten. Hierzu diente er neben dem Erfahrungs-und Informationsaustausch zwischen den Pfarrfrauen als Gesprächspartner der Kirchenleitungen und der Öffentlichkeit.

Inhalt: erste Rüstzeit 1935; Akten der Vorsitzenden des Pfarrfrauendienstes, überwiegend 1971-1999; Protokolle der Sitzungen des Pfarrfrauendienstes und des Pfarrfrauenausschusses; Tagungsorganisation; Gästebücher der Pfarrfrauentagungen

Ergänzende Bestände: 6HA 029 (Pfarrer Hans Josten/ Pfarrfrauendienst); 8SL 097 (Sammlung Pfarrfrauen im Kirchenkampf)

Literatur: Der Brief: Rheinischer Pfarrfrauenausschuss (zentrales Mitteilungsorgan des Pfarrfrauendienstes), 1980-2000, Sig. ZK 180; Dokumentation 2, hrsg. vom Pfarrfrauendienst in der EKD/ Ute Hülser, Schüttorf 1990.