Lennep

1800-1918

Umfang: 2

Findmittel: Liste (ca. 1955)

Signatur: 3MB 005

1817 wurden die lutherischen Gemeinden der bisherigen Lenneper Klasse der unterbergischen Inspektion mit den reformierten Gemeinden der Klasse Solingen zum Kirchenkreis Lennep zusammengeschlossen. Die Industrialisierung bewirkte ein starkes Bevölkerungswachstum, so dass 1843 ein neuer Kirchenkreis Solingen abgetrennt wurde.

Inhalt u.a.: Synodalprotokolle 1800-1807, 1811; Union; Personalakten der Kandidaten und Pfarrer; Verhandlungen über die Agende; Spezialia der Kirchengemeinden Beyenburg, Burg, Dabringhausen, Dhünn, Hasten, Hilgen, Hückeswagen, Lennep, Radevormwald, Remlingrade, Remscheid und Wermelskirchen.

Literatur: Wolfgang Motte: Union im Kirchenkreis Lennep 1817-1843, in: MEKGR 41 (1992), S. 137-172; ders.: Protokolle der Kreissynoden Lennep (SVRKG 98), Köln 1990.

Ergänzende Archivbestände: 1OB 010 (Best. 31 Kirchenkreisakten Lennep ca. 1917-1970).