Vikarin Ilse Härter, 1943 Foto: ohne Angaben

Pfarrerin Ilse Härter

1927-2010

lfd. Nummern: 177

Findmittel: 2015

Signatur: 7NL 112

Ilse Härter (geb. 1912) bestand 1939 das Zweite Theologische Examen, wurde aber erst 1943 von Kurt Scharf ordiniert. Nach Jahren des Gemeindedienstes in zahlreichen Pfarrvertretungen übernahm sie 1952 eine Berufsschulpfarrstelle in Elberfeld. 1972 trat sie in den Ruhestand, seither forschte sie über die Geschichte der Theologinnen im Kirchendienst und publizierte hierüber zahlreiche Beiträge.

Inhalt: Sammlung zur Theologinnenfrage 1927-1985; Vortragsmanuskripte.

Literatur: Hannelore Erhart/Heike Köhler: Ilse Härter, in: Dem Himmel so nah - dem Pfarramt so fern. Erste evangelische Theologinnen im geistlichen Amt, Neukirchen-Vluyn 1996, S. 53-58.

Ergänzende Archivbestände: Pers. 52 H 399.

Benutzungsbeschränkung: gesperrt bis 2022.