Pfarrer Paul Schneider mit seiner Ehefrau und fünf Kindern, 1937 Foto: ohne Angaben

Pfarrer Paul Schneider

1876-2001

Umfang: 1

Findmittel: 1994

Signatur: 7NL 081

Paul Schneider (1897-1939) war der Sohn des Ortspfarrers von Pferdsfeld im Hunsrück, der 1910 nach Hochelheim/Kreis Wetzlar wechselte. Nach Kriegsdienst 1915-1918 und Theologiestudium wurde er dort 1926 Nachfolger seines verstorbenen Vaters. Erste Konflikte mit örtlichen NS-Organen führten 1934 zu seiner Versetzung nach Dickenschied. Dort verschärft sich die Auseinandersetzung. Eine dritte "Schutzhaft" im Gestapogefängnis in Koblenz endet mit seiner Ausweisung aus dem Rheinland. Dennoch kehrt er nach Dickenschied zurück und wird nach dem Erntedankgottesdienst 1937 wieder verhaftet. Von Koblenz aus wird er in das Konzentrationslager Buchenwald verbracht, wo er nach grausamen Mißhandlungen am 18. Juli 1939 ermordet wird.

Der Bestand umfasst neben dem Nachlass Paul Schneiders im engeren Sinne auch die Dokumentation seiner Wirkungsgeschichte nach 1945, seine Personalakte des Konsistoriums sowie Unterlagen zu seinem Vater Adolf Schneider.

Inhalt: Zeugnisse von Adolf Schneider 1876-1879; Abiturzeugnis und weitere Prüfungszeugnisse 1915-1921; Briefe 1922-1937; vereinzelte Predigtentwürfe; Briefe aus Schutzhaft und KZ 1937-1939; Ablauf der Trauerfeier und Kondolenzpost 1939; Personalakte (Pers. 51 S 273); Zeitungsausschnittsammlung 1946-1994; Briefe an Margarete Schneider 1946-1986; Zeitungsberichte über das Wirken Margarete Schneiders; Briefe von Mithäftlingen zur KZ-Haft Paul Schneiders 1946-1981; 100-Jahr-Gedenkfeier 1997.

Literatur: Rudolf Wentorf: Der Fall des Pfarrers Paul Schneider: eine biographische Dokumentation, Neukirchen-Vluyn 1989; Albrecht Aichelin: Paul Schneider: ein radikales Glaubenszeugnis gegen die Gewaltherrschaft des Nationalsozialismus, Gütersloh 1994; Klaus Gunther Wesseling: Art. Paul Schneider, in: BBKL Bd. 9 (1995), Sp. 563-568; Gerhard Ringshausen: Paul Schneider und Oskar Brüsewitz, in: Kirchliche Zeitgeschichte 9 (1996), S. 89-110; Margarete Schneider: Der Prediger von Buchenwald, 4. Aufl., Neuhausen-Stuttgart 1996; Folkert Rickers: Widerstehen in schwerer Zeit. Ein Arbeitsbuch für den Religionsunterricht in den Sekundarstufen und für die kirchliche Bildungsarbeit, Neukirchen-Vluyn 1997; Claude R. Foster: Paul Schneider. Seine Lebensgeschichte, Holzgerlingen 2001.