Pfarrer Albert Rosenkranz, 1960 Foto: ohne Angaben

Pfarrer Albert Rosenkranz

ca. 1930-1976

Umfang: 1

Findmittel: unverzeichnet

Signatur: 7NL 060

Albert Rosenkranz (1876-1975) amtierte als Pfarrer zunächst in Voerde (1903-1908), Liverpool (1908-1915) und Nilvingen/Lothr. (1917-1919). Von 1921 bis 1939 war er dann Pfarrer in Bad Kreuznach. Er übernahm dann die Verwaltung des Provinzialkirchenarchivs in Bonn, für das er bis zu dessen Umzug nach Düsseldorf 1951 zuständig blieb. Aus seiner Feder stammen zahlreiche Publikationen über die rheinische Kirchengeschichte.

Inhalt: Predigten 1931-1943; Korrespondenzfragmente; "Rückblick auf mein Leben" (Manuskript, ca. 1968) und weitere autobiografische Texte; Notizbücher; Arbeiten zum Pfarrerbuch, z.T. Ergänzungen; Gemeindegeschichten; Transkriptionen von diversen Protokollen; Literaturexzerpte; Handexemplare seiner Veröffentlichungen; Plan einer Autobiografie über Präses Wolff; Akten der Kreissynoden zu St. Goar 1818 und 1819 (Originale).

Literatur: Dietrich Meyer: Zum 100. Geburtstag von Lic. D. Albert Rosenkranz. Auszüge aus einem Gästebuch, in: MEKGR 25 (1976), S. 235-241.

Ergänzende Archivbestände: Pers. 51 R 124.