Diakonisches Werk, Bestand „Altes Archiv“

Laufzeit: 1833-1925 (vor allem 1849-1912)

Lfd. Nummern: 351

Umfang: 74 Kartons

Findmittel: 1983, 2018

Signatur: 5WV 050

Diakonisches Werk - Bestand Altes Archiv PDF 156 KB

Der Rheinische Provinzialausschuss für Innere Mission wurde 1849 gegründet und hatte seit 1852 seinen Sitz in Langenberg. Der Vorstand bestellte zur Durchführung der Arbeit sog. Agenten als Vereinsgeistliche. Diese Hilfsprediger wurden im Wesentlichen aus Spenden von Freunden der Inneren Mission besoldet. Letzter Agent war seit 1912 der spätere Direktor D. Otto Ohl. Der Bestand umfasst das Schriftgut, das aus der Zeit seiner Amtsvorgänger erhalten geblieben ist.

Inhalt u.a.: Central-Ausschuss für Innere Mission; Evangelische Gesellschaft für die protestantischen Deutschen in Nordamerika; Kellnermission; Herbergen zur Heimat; Arbeit im Saarbrücker Bergwerksdistrikt; Heil- und Pflegeanstalten; kirchliche Vereine.

Literatur: Reinhard Witschke (Hg.): Diakonie bewegt. 150 Jahre Innere Mission und Diakonie im Rheinland (SVRKG 140), Köln 1999.

Ergänzende Bestände: 5WV 051 (Bestand Ohl).